Benedikt Maria Kramer

*1979 in Dachau, aufgewachsen in Augsburg. Studiert nach einer Ausbildung zum Steinmetz Medienkunst an der HfG in Karlsruhe. Zwischen 2002 und 2007 Regie bei Kurz- und Langfilmen. Einige Auszeichnungen und Nominierungen. Ab 2008 ist nichts mehr wie es war und Kramer widmet sich ganz dem Schreiben. 2010 Grünndung des Literaturmagazins Superbastard, das von Anfang an im Maro-Verlag gedruckt und ab 2013 vom Songdog-Verlag verlegt wird. 2016 Veröffentlichung des Lyrikbands Glücklichsein ist was für Anfänger und des Wortgefechts Der Mann im gelben Kleid, ein Dialog in Gedichtform zwischen Kramer und der Zürcher Autorin Susann Klossek. Zuletzt erschien in der Reihe Verstreute Gedichte im gONZo-Verlag das Heft In der Nachbarschaft. Vertonung vieler Texte durch die Band Rabenbad, deren Sänger er ist. Kramer arbeitet als Autor, Musiker und Barmann in Augsburg.

Ausschnitt aus der Lesung vom 3.6.2016

 

„Vieles könnte einfacher sein“, sage ich,
„wenn man am richtigen Ort
zur richtigen Zeit jemanden findet,
der dir den Himmel aufmalt.“